Herz

Blut für Familien-
unternehmen

Durch dynamisches Wachsen zum Partner der Automobilindustrie für zukünftige Mobilität weltweit!

Die Ausgangslage

Die CMORE Automotive GmbH ist Partner der Automobilindustrie für zukünftige Mobilität weltweit und bietet umfassende Engineering-, Daten- und Plattformlösungen für autonomes Fahren, Konnektivität und Elektromobilität.

Das Leistungsspektrum reicht dabei vom Fahrzeugprototypenaufbau und Durchführung von Testfahrten über Softwareentwicklungen und manuelles Labeling bis hin zu vollautomatischen Datenannotationsmodellen mittels KI und Programmierung selbstlernender Algorithmen.

Bei der Firmengründung in 2011 ist das Unternehmen dynamisch gewachsen und erreichte in 2019 mit über 300 Mitarbeitern eine Gesamtleistung von ca. 30 Mio. €. Um die Position als Innovationsführer auszubauen investierte das Unternehmen verstärkt in die Produktentwicklung und den Aufbau von Standorten in Deutschland, sowie in die Gründung von Vertriebsgesellschaften in den USA und China. Entwicklungskapazitäten konnten durch ein Joint Venture in Indien signifikant erweitert werden. 

Zur Absicherung der Expansionsstrategie und der damit verbundenen Investitionen entschied sich das Unternehmen frühzeitig, einen strategischen Partner aufzunehmen.  Aufgrund konjunktureller Unsicherheiten in der Automobilindustrie kam es jedoch zu Projektverschiebungen, was ab Mitte 2019 zu Liquiditätsengpässen und einer Verzögerung des bereits fortgeschrittenen Investorenprozesses führte.

 

Das Vorgehen

Bachert & Partner entwickelte innerhalb von sechs Wochen ein Restrukturierungskonzept nach IDW S6 unter enger Einbeziehung der wesentlichen Stakeholder. Flankierend wurden liquiditätsfördernde Sofortmaßnahmen umgesetzt und erste Restrukturierungsmaßnahmen eingeleitet. Dadurch gewann das Unternehmen den notwendigen Handlungsspielraum für die Fortsetzung des Investorenprozesses.

Zusammen mit dem Management erweiterte Bachert & Partner die Roadmap und leistete operative Unterstützung bei der Due Diligence gemeinsam mit der M&A-Gesellschaft Lincoln sowie bei den anschließenden Investorengesprächen mit den Rechtsanwälten Fried Frank auf der Verkäuferseite und Bird&Bird auf der Käuferseite. Trotz anspruchsvoller Rahmenbedingungen konnte der Transaktionsprozess erfolgreich innerhalb von knapp vier Monaten durchgeführt werden. Mit DXC Technology (Luxoft) als strategischen Partner im Rücken ist das Unternehmen für die Zukunft hervorragend gerüstet und finanziell in der Lage, seinen ambitionierten Wachstumskurs fortzusetzen.

Die Maßnahmen im Überblick:
  • Erstellung eines Restrukturierungskonzepts nach IDW S6
  • Standstill-Verhandlungen mit Finanzierungspartnern und Stake-Holdern
  • Aufsetzen eines stringenten Kosten- und Working Capital Managements
  • Personelle Anpassungen und Konsolidierung der Standorte
  • Prozessoptimierung und Verbesserung der bestehenden Controllinginstrumenten
  • Einführung eines Projektnachkalkulationsprozesses
  • Durchführung der rollierenden Liquiditätsplanung und kaufmännische Unterstützung
  • Unterstützung des M&A-Prozesses im Rahmen der Due Diligence